1962. Lesung – Marion Hübinger


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Fr. 11. Oktober 2019
19:30
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
MLb Milchstraße 4 München


Marion Hübinger liest aus ihrem neuesten Fantasyroman „Nachtfunke“, den sie als kleine Hommage an Tolkien bezeichnet, denn ihm verdankt sie schon seit den Jugendjahren ihre Begeisterung für die Fantasy. Im weiteren Verlauf des Abends wird aus unveröffentlichten Kurzgeschichten der Autorin zu hören sein.

Zum Buch: Die Zeit des Großen Friedens in den Tälern der Moragen ist vorüber. Der junge, frisch erwählte Kriegeranführer Fino von den Laxis muss dem gegnerischen Stamm der mächtigen Thuns die Stirn bieten. Am Ende bleibt ihm nur die Flucht über die Berge mit den wenigen Überlebenden. Finos Schicksal ist eng verwoben mit dem einer jugen Seherin vom Stamm der Fens, die die drohende Gefahr durch den Schleier der Vorsehung erkennen kann. Doch der Schutz bei den Fens ist nur ein vermeindlicher, denn die Thuns werden nicht ruhen, bis sie auch die Letzten der Laxis vernichtet haben.

Biografie: Marion Hübinger, Jahrgang 1963, ist am Bodensee aufgewachsen und lebt seit fast 30 Jahren mit ihrer Familie in München. Sie arbeitet als Buchhändlerin in einer kleinen Buchhandlung in Haidhausen und hat sich mit ihrem Jugendbuchdebüt 2014 den Jugendtraum erfüllt, Autorin zu werden. Ihr Debüt und die dystopische Trilogie „Soul Colours“ sind bei Carlsen/Impress erschienen, danach folgte 2017 „Water Love“, eine Dystopie über den Klimawandel im Drachenmondverlag, sowie mehrere Kurzgeschichten in Anthologien und zwei Fantasyromane. „Nachtfunke“, das aktuelle Buch der Autorin, ist ihr erster High Fantasy Roman. Die fantastischen Geschichten der Autorin fließen immer zuerst auf unzählige Seiten Papier, bevor sie die Leser Reisen voller Abenteuer und Spannung mitnehmen.

Eintritt frei.